immer sind es zwei ...

immer sind es zwei
die aus dem auto steigen
vorm wochenendhaus
oben auf dem hügel
ein hund ist auch dabei

neben mir das rote auto
der hund ist auch nicht weit

ich wohne hier
und lehn’ an einem pfahl
walhalladada - 24. Feb, 20:24

Totem- oder Marterpfahl...?

parallalie - 24. Feb, 20:39

ein bein vors andere, zigarette im mund, unterlippe etwas vor und den kopf leicht auf und ab wiegen... so ein pfahl
eukapi - 24. Feb, 20:43

@ para: unauffälliger pfahlbau mit großen augen und spitzer feder, also?
parallalie - 24. Feb, 20:48

eher schon mit radiergummi
eukapi - 24. Feb, 20:57

na, der winselt doch nach dem gummi!
eukapi - 24. Feb, 21:08

ein roter hund ist es, denn er kam mit einem roten auto.
das gummigewinsel ist nur ein vorwand und hat damit zu tun,daß der rote hund aus dem roten auto sich wirklich gern mit dem großäugigen pfahlbau anfreunden würde, weil ihm die immerzwei und ihr wochenendhaus dermaßen auf die hühnerprodukte gehen, daß er es schier nicht mehr aushält...
eukapi - 24. Feb, 21:31

aber ich bitte Sie, das haben Sie jetzt ganz und gar mißverstanden.

das wochenendhaus ist, wenn Sie so wollen, dem hund sein marterpfahl. und nun hofft das arme tier, es könne vielleicht dem rauchenden pfahlbau ein totem werden. und hätte also dadurch gewisse chancen, dem immerzweiwochendhaus-marterpfahl für dieses mal zu entkommen.

von sex war hier mitnichten die rede. das ginge GANZ anders.
parallalie - 24. Feb, 21:34

kalauern Sie doch bitte an anderer stelle!
eukapi - 24. Feb, 21:44

@ para: huch!? ...hm. sorry.
war zwar gekalauert, aber nicht doof gemeint.
parallalie - 24. Feb, 21:54

doof nicht, aber albern und geistlos... ich nehme an, demnächst werde ich die kommentarfunktion wieder mal abstellen müssen... witzeleien mag ich hier nicht... auch sitz' ich hier in keiner kneipe, wo sowas vielleicht über den tisch gehen mag...
eukapi - 24. Feb, 22:09

na ja, also mehr als entschuldigen kann ich mich nicht.

geistlos ist ein hartes wort. ich war nicht geistlos. albern bin ich dagegen sehr gern und gegen witzeln hab ich auch nichts einzuwenden. aber das kann ich gern auch alles woanders sein und tun.

friedliche grüße Ihnen und einen schönen abend noch,
euka
TheSource - 25. Feb, 12:25

Zu lehnen

mit Blick aufs eigene - hießen wir es Leben? -
aufs eigene... wo find ich das Wort?
Zu lehnen und zu schauen, wie der Fluss es mitnimmt.
Sag es: Werde selber Fluss.
Zu lehnen an der Zigarette Halt. Lehn mich dazu.
Menschenart.

parallalie - 25. Feb, 14:26

am rande steh'n
wie's war
wie's ist
ungemessen
im infiniten
sein

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Zufallsbild

maske

auch

Dieses Weblog wird vom Deutschen Literaturarchiv Marbach archiviert und der Öffentlichkeit auch andernorts zugänglich gemacht.

terzariva : wo sich meistens ableitet, was hier eingeschlagen, aber manchmal schlägt's auch dort zuerst ein

Blogged.com

Aktuelle Beiträge

Wahnsinnig
schönes Ende.
albannikolaiherbst - 1. Mrz, 07:47
Toll.
"Einfach" ganz toll.
albannikolaiherbst - 30. Okt, 10:57
portato via ...
portato via dal pozzo davanti alla porta (vom brunnen...
parallalie - 5. Nov, 22:05
Ματαλα...
Ματαλα I ich steige...
parallalie - 27. Sep, 22:53
lauter schwingen ...
lauter schwingen die patienten gleiten abwärts ahmen...
parallalie - 25. Sep, 22:16

Status

Online seit 4726 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Mrz, 03:06

Credits


Äpfelschuh'
black is black is black
che pizza!
Cholera moribus
d-land
Giacomo Joyce
ibridi
Impressum
in italiano
iste
kaefige
la torre
lyrik-lyrik
lyrisches intermezzo
macello
nebensätze
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren