schublade

Donnerstag, 29. November 2007

als das neue sofa kam ...

als das neue sofa kam
hatten sie einen moment lang
wieder das gefühl
der gemeinsamkeit
"ne hübsche aussicht ham Se hier!"

(2000/2001)

Dienstag, 6. November 2007

oder im klartext: aus dem ganovenjahr ’77

Der fährt für’n / halbes Jahr / nach Frankreich // Und was willst / du studier’n?
Lieber fünf Halbe / und ein Kleines / oder / eine halbe Stange / Zigaretten // Na, machste wieder / Spontigedichte
Doppelkopf -,90
[doch zu peinlich]
Der Kellner schwankt / mein Bier
Schwankend / bringt der Kellner / mein Altbier.
[Vorstufe zu folgendem]
Hochring / Nur Einstieg / Begrüßungsrituale, / Fruchtbarkeitsfloskeln: // „Na, auch in die Stadt?“ / Alles eine Frage der Zeit / „meine Uhr ist nämlich entzwei.“
[unnötig]
Während sie / schon im Bett liegt, / höre ich im / Schaukelstuhl sitzend // wie es heulend / ums Haus windet.
Ihre Müdigkeit: / während ich rauchend schreibe / liegt sie schon im Bett.
Die Zigarette - / Musik aus dem Radio - / eine Tasse Tee: // so verbringe ich schreibend / diesen Sonntagvormittag
flexibler Auslasser / ambulanter Apostrophist

Damen und Herren
Kein Abseits, sondern gefährliches Spiel, und es gibt einen Freistoß
Die Mannschaft muß kommen
Das war Heidkamp - die beste Möglichkeit
Die Eckbälle von Kiew, wir wissen es
Tempo wird gefordert
Und Handspiel
Wer schießt den Elfmeter
Die große Chance
Bonhof gegen Rudakov
Unhaltbar dieser Ball
Rudakov hatte die Ecke geahnt
Das dürfte klar sein, was der Abwehrspieler da machte

Als der Abwehrspieler der auswärtigen Mannschaft nach einem Fehler seines Torwarts ein Tor nur noch mit der Hand verhindern konnte und fürs erste auch verhinderte, bemerkte der Fernsehreporter der Allgemeinen Rundfunkanstalt ganz richtig: „... und Handspiel“. Woraufhin sich ihm und wohl auch anderen Zuschauern die brennende Frage nach dem Elfmeterschützen, denn auch dem Schiedsrichter war nicht entgangen, daß der gegnerische Abwehrspieler nach einem Fehler seines Torwarts ein Tor nur noch mit der Hand verhindern konnte und fürs erste auch verhinderte, der Schiedsrichter pfiff also daraufhin Elfmeter zugunsten der heimischen Elf, stellte: „Wer schießt den Elfmeter?“, um sich dann der großen Gelegenheit für die heimische Elf bewußt zu werden: „die große Chance!“ Und schon placiert der Auserwählte den Ball, das Leder, den Lederball auf dem Elfmeterpunkt, während alle anderen Spieler sich hinter die Strafraumgrenze zurückziehen und gebannt wie auch alle anderen Zuschauer in nah und fern dem Duell entgegensehen: „Bonhof gegen Rudakov“.

Obwohl der Torwart der auswärtigen Mannschaft die Ecke geahnt hatte, war dieser Ball des heimischen Elfmeterschützen unhaltbar für den auswärtigen Torwart.

TOR

obwohl unhaltbar / hatte der Torwart trotzdem / die Ecke geahnt / 21.4.77
[nee]
[zu faktenabhängig]
Gekühlt haltbar bis / 02.05.77 // aber eigentlich / bin ich satt
Pantelleria / ist eine Insel / in der / Sizilischen Straße / zwischen / Sizilien und / Tunesien // Genehmigt: / Service Géographique / 25.9.48
Dichterlesung [doch, damals mit Gitarrenbegleitung: irgendein frühschoppen an irgendeinem sonntag]
1) Fußballtext; 2) Das Risiko / Während des Unterrichts / Harry’s Gedanken; 3) September 74 / Jüdischer Friedhof; 4) Onanie; 5) Anläßlich einer Postkarte aus New York / Dank den Vätern; 6) Rauchmund / Schweigen / Verlegenheiten; 7) Dichterlesung / Grenzverkehr / Sonntagmittag; 8) Nichtsahnend / Nach dem Kino / Erweiterung des Vokabulars; 9) Schlafzimmer - Mittern.; 10) Porschestr. / Willkommen / Wir sind wieder wer; 11) a wie Anfang / Symmetrie / Biermann / 43 Vol %; 12) Kindheitstraum / Destruktives Wissen; 13) Verkatert / Gegenüber / Niemand da / Acht Uhr / Hochring nur Einstieg; 14) Bewerbung
[hier taucht eine Billy auf]
[freund friedbert überschreibt ein theken-gedicht]
[Billy erhält ein geburtstagsgedicht]
[eine obskure „CC Reklame“]
[was man hören, tun und sehen sollte]
30.5. 18.45
[über H's Unpünktlichkeit]
[über verliebte blicke]
[über einen besuch, und beim "und erblickte eine Reisetasche, einen Sommermantel!“ muß mir immer noch nach wuselig]
[was alles fürs Studieren zu Bedenken war]
Domizil / Im Hinterhof (links zwei Treppen) eine Kastanie: es wird ein kalter Winter werden.
Ortsveränderung / Spreewärts im Aufbruch
Im Hinterhof / (links zwei Treppen) / eine Kastanie
[friedhofsgedanken und wieder so ein tod, woraus dann schließlich:]
Beerdigung // Glockenläuten und Blätterrauschen. / Wind und Geläut. // Wir tragen zu Grabe / Anna Jürgens / im 65. Lebensjahr / verstorben nach / kurzer schwerer Krankheit. // Wohl naht / ein kalter Winter.
[es folgt weiteres und unreflektiertes und notizen zum studienablauf]

eckige klammer: 6.11.07

Samstag, 17. Februar 2007

aus einem heft mit ersten gedichten

motto des heftes: „Man sieht vor lauter Freiheit die Gefängnismauern nicht.“

dann kommt „House of the rising sun“, „Blowin’ in the wind“, „We shall overcome“, „Black Magic Woman“, „Like a Rolling Stone“, „Soldat, Soldat in grauer Norm“, und dann komm’ ich:

Werden Sie lieber nicht so!

Ich wollt einmal so sein
So sein wie die da
die da mit dem vielen Geld.
Doch glaub nicht dran
hör auf zu träumen.
Du siehst die Villen der Reichen
Doch du darfst nicht hinein.
Hör auf zu träumen, Mann.
Das wirst du nie erreichen.
Denn Dein Vater war Prolet
und du wirst Prolet.
Denn dein Vater hat kein Geld
und du kannst nicht zur Schule
und denk nicht dran,
daß man dich reich werden läßt.

Sept. 1972 (da war ich 18)

einige scham war zu überwinden, dieses hier zu posten : sei’s drum. (prolet bin ich nicht geworden, und überhaupt verwechselte ich geldknappheit damals im hause mit proletariertum, wobei ich nicht einmal wußte, was das nun genau ist... na egal... dokumentieren, dokumentieren!)

Dienstag, 13. Februar 2007

Im Traume sie ...

Im Traume sie mit Mariusz, während junge Burschen einen Fahrstuhl in eine Dusche verwandelten, Petra mir schöne Augen machte, und der Mann meiner Ostcousine namens Winter in eine Wurst sich verwandelte. Plärrendes Nichts.

(25.1.2003)

Samstag, 11. November 2006

es ist zuweilen so, wie wenn man ...

es ist zuweilen so, wie wenn man
neue schuhe zum ersten mal trägt
womöglich grad gekauft, weil die alten
zu schäbig geworden, um damit
vor andern noch eine gute figur zu machen
zumal, wenn's ums liebe brot geht

da trägt man sie dann einen
lieben langen tag lang
sie beginnen, am hacken zu scheuern
der schmerz wird immer akuter
der schritt immer langsamer
schließlich nach getaner arbeit
bloß noch humpeln mit
zusammengebissenen zähnen

endlich dann zu haus:
der rote fleck in der socke

(2000/20001)

Donnerstag, 22. Juni 2006

wehnuss

zwischenbacken
gleitet seifenhand

schaumgebor'ner
einphall

auf dem bidet

(10.12.2002)

Montag, 22. Mai 2006

DEINEM NAMENSTAG

DEINEM NAMENSTAG heute
bracht' ich Wunder dar
nicht aber faßte ich mir ein Herz
mich Dir selber zu präsentieren
denn du warst gerade nicht da
wohl hört' ich deine Stimme
aber

Wie ein Eindringling
schlich ich davon
getrieben
von unsäglich archaischen Ängsten
- keiner weiß wie mir ist -

Kalt und herzausreißend folgte mir
dann der finstere Schatten
meiner Dunkelgedanken
und wie Schatten wohl tun:
er ließ mich nicht

Aus den Flügeln des Pegasus heraus fiel indes nichts

22.5.97

Freitag, 17. März 2006

die spitzen der gräser ...

die spitzen der gräser
aufflammend
in einer brise aus licht

spitzen2 (wav, 1,031 KB)

Samstag, 11. März 2006

Ultrakurze Suchaktion

(12.4.77, 22:00-22:30)

innerpolitische auseinandersetzungen der spanischen
immediate industrial troubles
träume
and britain as an honest nation would not got on living in dead
das wär
und hier noch eine meldung vom sport
des altbundespräsidenten heinemann
fc saarbrücken schlägt den hamb
has died in the age of ninetyfour
from nineteenfortyone to nineteenfifty
heute nacht zunächst noch regnerisch
die nachdrückliche forderung
morgen noch zu
bist so schön
widerstehen wird vergehen
geld gerafft
trug ein lied zu mir
in contrast shanghai has a
von hier
mäßige bis frische westwinde
wurde es keinem
deutsche bucht west bis nordwest
wind dem abend
african prime minister mister john forster
wird er siegreich seine beute was auch immer freien mag
ahahahag
southern africa correspondent
eintausendfünfhundertdreiunddreißig mark
sind zu ihrer dritten tagung zusammengetreten
mark
for greater american int
mich erheben
constitutional conference on rhodesia
der rentenfinanzen und zur kosten
gesundheitswesen
veröffentlichten regelwerke
vor dem gesetz
jetzt im bundes
is the country on which
lihi
is getting president
zwischen der koalition und
bei den einzelnen
go to israel later
zu lösungen zu kommen
ich seh sie vor allem
which tried to make their members redundant
daß hier keine zustimmungspflicht
staatliche und wirtschaftliche organe
the general continental
krankenversicherung
the present protest action
im gegensatz noch vor
in another debate on education standard
im weigerungsfalle sind disziplinarische maßnahmen
kam auf ein
in raising standard
krankenversicherung
volkes
opposition im bundestag
president giscard d’estaing
innere mich sie sind im jahre
die rechte und pflichten
kann ich an ihre letzten bemerkungen anschließen
maroccan troups
uswischnijnachgroschajaujischnijakrassiwajasajamajawischjernjaja
uwotschujejudasimajasajamaja
meeting redding two mills pure the russians
ich bin natürlich jetzt nicht so töricht sie nach
und volksreden zu dem nach der öffentlichen aussprache
darüber bitten
cambridge has won this afternoon at harrisfield
und die am leben blieben sind über ihre kadaver
habe gesichter sie verdorren
in south london last night
der koalitionsbe
in der tat und
sie liegen fremde himmel
few months ago
versicherung der rentner die
generalsekretär der kommunistischen jugendliga
finanzierungsschwierig
repeat general acceptance
ich sah die rechnung
granting to press more freedom
gewonnen äh gewinnen werden
die gesellschaft
keit auf dem gebiet
iribanje
the center right popular
maja
sagen sie hätten nichts gesehen
woidmeschugjanimaja
of unrest senior level
von weitaus größerem gewicht
gelegenheiten die nie wieder kommen
in frage stellen also zu einer reform
the longest
da draußen lockt brausen
schöner
and the airminister
fifty per cent of the unemployed
das mein ich nicht nur davon
the deputy prime minister
ihr schwärmt
ihr fiebert
noch immer in fernen
it looks very much that way yes can it be assumed that all these men are old styled franco supporters who
tutlerudludpletschinjarjojojoindopletschinjar
einsicht neu durchzusetzen daß es längerfristige
kann man neuerdings die etablierten kreise
by franco the people to whom it is
ja
against the communists
nahezu undurchschaubar ist
bewundern zum beispiel hier in großbritannien was der jugend in der ddr geboten wird
müssen an diese aufgabe die wir
tschigalabjmschelijestja
petschimjaha
und begrüß sie griff nach
versorgungssystem
ist pure kosmetik
in die zukunft sehen
but eh
the king would absolutely go on
ist dumm
von seiten der gruppen die glauben
diese wahlen finden ein jahr vor dem ende der legislaturperiode statt
ich denke da zum beispiel
it isn’t all the army
die mich doch kennt
tom burns on the telephone from madrid
der krisenplan
is over shift paper night star
ich fahr allein
even when working full out
danke trifft für die europäische gemeinschaft praktisch aber nicht zu
trieben werden kann
eine woche in luxemb
the passengers pay employee
tamara o tamara
die aufpasser die wir gehabt
licensed engineers are not allowed to fly
verwaltung neunzehnhundertachtundsiebzig
zwei wochen nach beginn der gewerkschaftlichen kampfaktionen
aussprache im ministerrat der orientierung
and you’ve got the
aus unserer stadt ich weiß nicht
wachsen über sich
ster
kanation der frau von stein
and what’s the incentive
einem versuchsballon
widerstand der werktätigen gegen
als zu kurz erwiesen
this isn’t just
aber sie sind nicht zum letzten mal in diesen tagen
hinaus und bring
königreiche küren
zum heutigen abendgespräch
a thing that I think they got to
eine anleihefinanzierung lehnen
die werktätigen und die unterstützung
auf dem umweg über anleihebürgschaften
defend the argument that british airways
in dem sie nun eine rolle spielen
das heimweh mit an bord
elend
wodjim sah
den urlaub zu lernen
american competition but with the british airways
mit den argusaugen des buchhalters
als im norden des landes stimmen gewinnt
finanzausgleich
technical reasons
was man lieber täte als
jesleschnischadutascheschorafisjosnsjetrajeslibsnali
es kommt einst und ich werde ihm winken
pra
nur bedingt etwas den
without actually downing to
mit den vordringlichen forderungen aufz
die der bundes
I don’t wanna leave him now
free hand
und den hintergrund des stückes
jesnjaschitsa
kijeweje
in die äh schöpferische
friends
you know I believe in how
vergangenen jahr
sechs milliarden mark
fortsetzt
you’re asking me
dispatch of fifteen
bisweilen in unserem gespräch schon
dapaschalu
uje
der deutschen literatur
reaction inside
something in the way
ihre märkte öffnen muß
unter bisher erfolglosen antrengungen
something in the thing
im kongo
sind sie der meinung
leave him now
ja und nein
a strong personal
I don’t know
die neunzehnhunderteinundsiebzig
sie stimmten für
I don’t know
policy is
modernes stück bezeichnen
isnjelapow
krejasfa
ich habe das stück
much deeper involvement
forschung in berlin
beziehungen zu indien
allein in der bundesrepublik
you know now
also ein schloßtheater
nowsedljosche
und deinen augen
padisa
weil man mit dem historischen
in hand
die arbeitsplätze sollten die grenzen dicht gemacht werden
und sie inszenieren exzesse
the benefiz of doubt
das haben sie sehr schön gesagt
ja das ist auch sehr verschieden
I think it is a good thing
wieder das chaos herrschen
und die arbeit der regierung
constitution is he not intitled
gestalt der frau von stein nicht in frage zu stellen
angelangt ist den wagen umzukippen
and eh from the what we
werden sollen insofern ist das was
stereo
dramatischer auftakt
given that there are elections
machen daß das stück auch an den

Donnerstag, 16. Februar 2006

an den baum gelehnt ...

an den baum gelehnt
die atemzüge zählen

mich an das knirschen erinnern
unter den füßen
auf dem kiesweg hierher

(2001/2002)

eigentlich eine selbstübersetzung aus dem italienischen:

appoggiato all'albero
contare i respiri

ricordarmi lo scricchiolio
sotto i piedi
sulla ghiaia per venire qui

[außerdem paßt's zum heutigen ajtys-thema]


nichts neues unter sonne, die heute fehlt, wahrscheinlich deshalb, vgl. hier schon einmal derselbe text:

http://parallalie.twoday.net/stories/782662/

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Zufallsbild

nikolaus

auch

Dieses Weblog wird vom Deutschen Literaturarchiv Marbach archiviert und der Öffentlichkeit auch andernorts zugänglich gemacht.

Blogged.com

Aktuelle Beiträge

Ibn Hamdîs, Diwan,...
Er beschreibt eine Schenkin 1 Ach! Schöne einer...
parallalie - 29. Nov, 21:22
Ibn Hamdîs, Diwan,...
1 Morgens bin ich heiter und zufrieden; das Glas beschert...
parallalie - 18. Nov, 21:44
manchmal ist es ja ...
manchmal ist es ja auch der wind der gegen die tür...
parallalie - 12. Nov, 21:25
ich hüft' mich auf...
ich hüft’ mich auf das hüftgebein! nur...
parallalie - 10. Nov, 21:41
Ibn Hamdîs, Diwan,...
Er beschreibt den gemischten Wein 1 Welch ein Körper!...
parallalie - 3. Nov, 18:23

Status

Online seit 4902 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 29. Nov, 21:22

Credits


Äpfelschuh'
black is black is black
che pizza!
Cholera moribus
d-land
Giacomo Joyce
Ibn Hamdîs
ibridi
Impressum
in italiano
iste
kaefige
la torre
lyrik-lyrik
lyrisches intermezzo
macello
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren