für den seelenharm ... (Ivano Ferrari)

für den seelenharm
gibt’s den lagerraum:
blutlose viertel und hälften
kärtchen mit geschlechtsangabe
bestimmungsort
genauem gewicht.
man spricht sich aus und tritt auf nierenabfall
knochensplitter und fettschichten.
freier dann verschlingen wir
scheiben rohen fleisches (von den besten vierteln)
grad’ mal ein bißchen salz
aber um so mehr hingabe

Ivano Ferrari, Macello *) (Schlachthof), dt. von mir

Per i problemi dell’anima
la sala stoccaggio:
coi quarti e le mezzene senza sangue
i cartellini del sesso
l’etichetta di destinazione
la delazione cosciente della bilancia.
Ci si confessa pestando reni di scarto
schegge d’ossa e strati di grasso.
Più liberi, dopo, divoriamo
fettine di carne cruda (dei quarti più belli)
appena un po’ di sale
e tanta devozione.

*) In: Nuovi Poeti Italiani 4, Torino 1994 (Einaudi: Collezione di poesia 249)


[…] und im offenen Busen des Viehes / Forscht sie mit starrendem Blicke die atmenden Eingeweide. - Äneide, IV, 63-64 (ü Voß)
sumuze - 27. Aug, 02:11

Sehr schön! aber

diese Zeilen verstehe ich nicht ganz:
'i cartellini del sesso
l’etichetta di destinazione'
=
'kärtchen mit geschlechtsangabe
bestimmungsort'?

Wäre

'Kärtchen für's Geschlecht
Schilder für den Ort'

für Sie nicht passend?

Und dannn daher so:

für den seelenharm
gibt’s den lagerraum:
blutlose viertel und hälften
kärtchen für's geschlecht
schilder für den ort
das genaue gewicht.
man spricht sich aus und tritt auf nierenabfall
knochensplitter und fettschichten.
freier dann verschlingen wir
scheiben rohen fleisches (von den besten vierteln)
grad’ mal ein bißchen salz
aber um so mehr hingabe

parallalie - 27. Aug, 21:06

ich seh's sehr buchhalterisch und ernüchternd, das mit den "kärtchen", ob nun "cartellini" oder "etichette": da hängen im schlachthof schweine- oder rinderhälften oder -viertel, fertig für den versand, darum "geschlechtsangabe" (m oder w), darum "bestimmungsort" ("destinazione" ließe sich höchstens noch als "zweckbestimmung" übersetzen, aber nicht als ort), denn da hängt ware, die einen adressaten hat. hier findet der schlachter seine raison wieder, weil ihm seine "zweckbestimmung" bewußt wird. so ungefähr. nein, ich würde es nach meinem empfinden nicht ändern.
sumuze - 28. Aug, 09:05

Sie haben Recht.

Ich wollte das doppelte 'Angabe' in so etwas wie 'Schilder mit der Zielangabe' vermeiden und die beiden Aussagen zu Etikett/Schild denoch erhalten. Ihr Aspekt aber scheint mir wichtiger.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Zufallsbild

weltachse

auch

Dieses Weblog wird vom Deutschen Literaturarchiv Marbach archiviert und der Öffentlichkeit auch andernorts zugänglich gemacht.

Blogged.com

Aktuelle Beiträge

Ibn Hamdîs, Diwan,...
Er beschreibt eine Schenkin 1 Ach! Schöne einer...
parallalie - 29. Nov, 21:22
Ibn Hamdîs, Diwan,...
1 Morgens bin ich heiter und zufrieden; das Glas beschert...
parallalie - 18. Nov, 21:44
manchmal ist es ja ...
manchmal ist es ja auch der wind der gegen die tür...
parallalie - 12. Nov, 21:25
ich hüft' mich auf...
ich hüft’ mich auf das hüftgebein! nur...
parallalie - 10. Nov, 21:41
Ibn Hamdîs, Diwan,...
Er beschreibt den gemischten Wein 1 Welch ein Körper!...
parallalie - 3. Nov, 18:23

Status

Online seit 4934 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 29. Nov, 21:22

Credits


Äpfelschuh'
black is black is black
che pizza!
Cholera moribus
d-land
Giacomo Joyce
Ibn Hamdîs
ibridi
Impressum
in italiano
iste
kaefige
la torre
lyrik-lyrik
lyrisches intermezzo
macello
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren