Freitag, 3. November 2017

Ibn Hamdîs, Diwan, XV

Er beschreibt den gemischten Wein

1
Welch ein Körper! es beseelt ihn eine Wonne, die nur ihm zueigen:
Du Naß, einer wolkenmilchträchtigen Brust entsprossen.

2
Kredenzt der Krug dann von dem Reinen, verteilen die
um ihn sitzenden Trinker ihn auf die Becher.

3
Wir zechten, und in der Nacht, der erste Dämmerschein,
schon kündete sein Weit und Breit von Ost nach West,

4
in einem Garten, den belebt’ ein schlängelnder Bach,
über den weit sich breitete der Schatten der Zweige,

5
in einer klaren Nacht entschleierte Heiterkeit die Bräute,
die bräutlich thronten auf den Händen großmütiger Trinker.

6
Der Wein färbte ihre Kleider rot, die am Hals
mit frischen Perlen zugeknöpft.

7
Wie viele Becher hieltest du nicht wegen der Farbe des roten Weins
für korallenrote Lippen und ihren süßen Speichel!

8
Wird er vermischt, wird er zutraulich und gibt auf
sein widerspenstiges, ungezähmtes Wesen.

9
Das Wasser fließt in den Adern des Feuers, als fürchte es
um des Friedens willen das Ungestüm des Krieges.

10
Und wenn der, den Schwermut niederdrückt, einen Schluck davon nimmt,
des Lebensgeister steigen ihm - bis ans Herz hinan.

[Ibn Hamdîs, Diwan, XIV]

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Zufallsbild

sally

auch

Dieses Weblog wird vom Deutschen Literaturarchiv Marbach archiviert und der Öffentlichkeit auch andernorts zugänglich gemacht.

Blogged.com

Aktuelle Beiträge

Ibn Hamdîs, Diwan,...
Er beschreibt eine Schenkin 1 Ach! Schöne einer...
parallalie - 29. Nov, 21:22
Ibn Hamdîs, Diwan,...
1 Morgens bin ich heiter und zufrieden; das Glas beschert...
parallalie - 18. Nov, 21:44
manchmal ist es ja ...
manchmal ist es ja auch der wind der gegen die tür...
parallalie - 12. Nov, 21:25
ich hüft' mich auf...
ich hüft’ mich auf das hüftgebein! nur...
parallalie - 10. Nov, 21:41
Ibn Hamdîs, Diwan,...
Er beschreibt den gemischten Wein 1 Welch ein Körper!...
parallalie - 3. Nov, 18:23

Status

Online seit 4902 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 29. Nov, 21:22

Credits


Äpfelschuh'
black is black is black
che pizza!
Cholera moribus
d-land
Giacomo Joyce
Ibn Hamdîs
ibridi
Impressum
in italiano
iste
kaefige
la torre
lyrik-lyrik
lyrisches intermezzo
macello
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren